Maiwoche

16 Musiktipps für die Maiwoche 2016

Wenn das Wetter draußen meint, Dezember spielen zu müssen, muss ich mir wohl ein wenig warme Gedanken machen. Ob man es glaubt oder nicht, die Maiwoche Osnabrück fängt in gerade einmal zwei Wochen an. Vom 13. bis 22. Mai geht’s rund in der Stadt. Dieses Jahr ist vieles anders. Neue Bühnen, ein anders gestaltetes Angebot. Ich habe mich für Euch jetzt schon mal durch das Musikprogramm gewühlt, damit Ihr nicht versehentlich von einem Helene Fischer-Double gequält werdet. 

Bevor ich hier jetzt ganz tief einsteige, noch eine kleine freudige Meldung vorab: LEISE/laut hat seine erste Medienkooperation! Wir supporten dieses Jahr Timezone und ihre Bühne auf dem Ledenhof. Fast wäre die Bühne ja nicht zustande gekommen. Deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, wenn ich so ein bisschen die Musik aus der Region unterstützen kann.

https://www.instagram.com/p/BEvXK04iXhN/?taken-by=leiselaut

 

Jetzt aber los, hier kommen meine Tipps. Das gleiche Spiel wie im letzten Jahr: Coverbands versuche ich so gut es geht auszuklammern. Außer sie sind aus irgendwelchen Gründen außergewöhnlich und/oder besser als das Original. Und da ich mich beim Blues nicht gut auskenne, empfehle ich da auch nur das, was mir auf Anhieb gut gefällt. Die Bühne überlasse ich sehr gerne meinen Eltern 😉

Freitag, 13. Mai – Blues & Rock’n’Roll

Dank meiner Cover-Regel fliegt am Eröffnungstag fast alles raus. Übrig bleiben da zum einen nur Boppin‘ B um 20 Uhr auf der Bühne am Neumarkt. Die Hessen unterhalten seit 30 Jahren mit handgemachtem Rock’n’Roll. Zum anderen noch Kai Strauss & The Electric Blues Allstars um 21 Uhr auf der Bühne am Marktplatz. Wenn man denn auf Blues steht, erwartet hier einen auf jeden Fall ein schöner Abend.


Samstag & Sonntag – Maibowle und Kettenkarussell

Meine Cover-Regel macht es mir nicht leicht. Am Samstag und Sonntag bleibt dank ihr fast nichts übrig. Die Bands und Künstler, die da noch stehen, gefallen mir einfach nicht gut genug. Deshalb gibt es am Wochenende einfach nur viel Maibowle und Kettenkarussell bis zum Drehwurm.


Montag, 16. Mai  – Hallo Jonah, hallo Killerpilze

Heute kann ich erstmals richtig guten Gewissens etwas empfehlen: Jonah um 19 Uhr auf der Neumarkt Bühne. Den Song „All We Are“ kennt Ihr eventuell aus der letzten Vodafone Werbung.

Weil man Jonah selbst noch nicht so gut kennt, macht er heute „nur“ die Vorband, und zwar für die Killerpilze, die im Anschluss spielen. Moment mal, Killerpilze? – Ja, das sind die Jungs aus Bayern, deren Schlagzeuger vor 10 Jahren kaum über sein Crash-Becken gucken konnte. Mittlerweile sind sie alle groß, erwachsen und haben sich vom pubertären Teenie-Poppunk verabschiedet. Ihr neuer Sound hängt jetzt irgendwo zwischen Revolverheld und Andreas Bourani. Für so ein Maiwochenprogramm vielleicht gar nicht so verkehrt. Ansonsten mag ich die älteren Sachen tatsächlich irgendwie lieber.


Dienstag, 17. Mai – North Alone & Steve’n’Seagulls

Heute breche ich meine Cover-Regel. Aber zurecht. Die Herren von Steve’n’Seagulls sind eine herrliche schräge Truppe, die mit Vorliebe Heavy Metal covern und die Stücke in ein akustisches Cowboy-Country-Bluegrass-Gewand stecken. Sehr unterhaltsam.

Der Abend startet um 19 Uhr auf der Neumarkt-Bühne. Bevor der Stefan mit seinen Möwen auf die Bühne geht, darf sich da noch Osnabrücks Reibeisenstimme Manuel Sieg alias North Alone beweisen. Wer Chuck Ragan, The Gaslight Anthem oder Frank Turner mag, ist bei ihm gut aufgehoben.


Mittwoch, 18. Mai  – Buttlers

Fast dachte ich schon, ich müsste Euch wieder einen Drehwurm im Kettenkarussell empfehlen. Dann habe ich irgendwo zwischen Kinderprogramm und dem ganzen Cover-Wahnsinn doch noch eine junge Band gefunden, die Euch gefallen könnte. Buttlers spielen um 19 Uhr auf der Bühne am Marktplatz. Ein bisschen netter handgemachter Poprock aus Rheine und Osnabrück, der das Feierabendbier schön begleitet.

Im Anschluss spielt übrigens noch die Bröselmaschine, die Band von Peter Bursch. Wer sich vor den Zeiten von Youtube selbst Gitarre beigebracht hat, kennt den Mann. Falls jemand also seinen Meister einmal live sehen möchte, hat dazu heute Gelegenheit.


Donnerstag, 19. Mai – Ahoy, Pirates!

Endlich, heute startet das Programm auf der neuen Timezone Bühne  am Ledenhof. Los geht’s da auch gleich um 16.30 Uhr mit einem dicken Piratenprogramm, inklusive Weltrekord-Versuch Musikalisch kann ich Euch da heute alle Bands guten Gewissens empfehlen. Den meisten Spaß bringen allerdings sicher die verrückten Herren von Mr. Hurley und die Pulveraffen um 20.30 Uhr.

Ab 17.30 Uhr spielen noch Kilkenny (Irish Folk) und Svenson (Akkordeon Rocker, 19 Uhr) und sind damit die perfekte Einstimmung auf einen fröhlich bekloppten Abend mit Augenklappe und Papagei auf der Schulter.

Wem das zu viele Piraten sind, sollte ansonsten noch um 19 Uhr auf der Bühne am Marktplatz vorbeischauen. Barrenstein sind drei Jungs aus Köln die recht vielversprechenden, handgemachten Rock abliefern. Leider gibt es noch kein gescheites Video, was ich einbinden könnte. Falls da vor der Maiwoche noch was kommt, hole ich das nach.


Freitag, 20. Mai – Maiwoche International? Jawoll.

Heute kann ich tatsächlich gleich eine ganze Menge Bands empfehlen. Los geht es schon früh um 14.45 Uhr auf der Bühne am Nikolaiort mit dem französischen Trio The Blind Suns aus Angers. Die drei machen wunderbaren Surfpop und sind die perfekte Einstimmung fürs Wochenende. Besonders passend, wenn vielleicht sogar die Sonne scheint.

Direkt im Anschluss um 16.15 Uhr spielt auf der gleichen Bühne noch das Angry Beards Duo, ebenfalls aus Frankreich. Auch die beiden Herren scheinen recht unterhaltsam zu sein.

Pünktlich zu 19 Uhr könnt Ihr dann zur Bühne am Marktplatz rüber wandern und Euch da Jail Job Eve geben. Die Band mit Frontfrau hat ordentlich Feuer unterm Hintern.

Im Anschluss gibt es ab 21.30 Uhr auf der Timezone Bühne am Ledenhof qualitativ extrem hochwertige, handgemachte Musik von Tommy Schneller und seiner Band. Das ist endlich mal ein rund herum runder Tag, was die Musik angeht.


Samstag, 21. Mai – Voll auf die Zwölf.

Der Samstag ist heute ein wunderbarer Tag zum Haareschütteln. An allen Ecken wartet heute Rock, Hardrock, Metal und Nu-Metal auf die Maiwochenbesucher. Das beste Programm hat da tatsächlich die Timezone Bühne, wo es ab 18.30 Uhr mit Soulbound losgeht.

Ab 19 Uhr machen dann die Insolvent Insomniacs mit Ska Punk weiter, bevor es dann um 20 Uhr mit Summery Mind wieder richtig laut wird. Summery Mind habe ich im letzten Jahr schon bei meinen Maiwoche-Tipps empfohlen und mache das auch dieses Jahr wieder. Richtig schnieker Alternative Rock mit Frontfrau, den man sich sehr gut anhören kann.

Zum großen Finale spielen ab 21.30 Uhr dann Bulletride, die sicher wieder eine richtig fette Liveshow abliefern werden. Dazu munkelt man, dass die Herren neue Songs im Gepäck haben sollen. Ihr dürft also gespannt sein. Übrigens hat die Band seit einigen Monaten einen neuen Sänger, der mit seiner ganz besonderen Art die Liveauftritte noch unterhaltsamer macht.


Sonntag, 22. Mai – Punk, Pop, Schwermetall am Ledenhof

Da ist er also, der letzte Tag der Maiwoche. Während sich auf den anderen Bühnen heute schon etwas Katerstimmung eingeschlichen hat, geht es bei der Timezone Bühne am Ledenhof noch mal mit Vollgas weiter. Auch wenn ich das Wort nervig finde, trifft es „bunt gemischt“ wohl am besten.

Los geht’s um 18.30 Uhr mit den Jungs von Hi!Spencer, die mit deutschsprachigem Indiepunk garantiert für richtig gute Stimmung sorgen werden. Noch etwas Sonnenschein dazu und der Einstieg in den Abend ist perfekt.

Weiter geht’s um 19.45 Uhr mit Joga Club. Wer meinen Blog in den letzten Jahren sehr gründlich verfolgt hat, weiß vielleicht, dass ich wohl kaum einer Band aus der Stadt so zwiegespalten gegenüberstehe, wie dieser. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich ihren theatralischen Pop großartig oder absolut furchtbar finde. Also guckt Euch Joga Club heute doch einfach mal an und sagt mir, was ihr denkt, ja?

Das große Finale der Maiwoche gibt es dann noch mal mit richtig viel Krach und Getöse. IRON WALRUS, die Band vom Bastard-Club-Betreiber Schnalli, haut um 21.15 Uhr noch mal richtig hart auf die Nuss.


 

Ich hoffe, dass Euch dieser „Guide“ durchs Programm den Weg über die Maiwoche ein wenig erleichtert und vielleicht zu der ein oder anderen Band führt, die Ihr Euch sonst nicht angesehen hättet. Viel Spaß!

Maiwoche

Ein Gedanke zu „16 Musiktipps für die Maiwoche 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.