Norman Sinn – Was macht Sinn

Der Erfurter Zughafen mausert sich immer mehr zu einer der wichtigsten Talentschmieden in Deutschland. Bestes musikalisches Beispiel ist hier wohl Clueso, der sich als erfolgreichster Künstler aus dem Kreativ-Kollektiv des alten Erfurter Güterbahnhofs hervorgetan hat. Nun kommt Norman Sinn mit seinem neuen Album „Was macht Sinn“ um die Ecke, und ist auf dem besten Wege in Cluesos Fußstapfen zu treten. Bis vor kurzem firmierte der Musiker noch unter dem Bühnennamen Bates. Jetzt geht es für den 32-jährigen wieder zurück zu seinem echten Namen. Ein Neuanfang. Damit bleibt kaum noch eine Fassade, hinter der sich der Künstler verstecken kann.

„Was macht Sinn“ liefert 12 frische Tracks, die jeder für sich mit starken Texten ihre eigenen kleinen und großen Geschichten vom Leben erzählen. Aufrichtig und ehrlich, ohne Netz und doppelten Boden, legt Norman Sinn dem Hörer hier ein großes Stück seiner Seele zu Füßen. Die vielseitig geprägten Songs versprühen allesamt große Authentizität. Dabei verliert sich kein Song im Einheitsbrei eines festgelegten Genres: Zarter Pop trifft auf groovende Rap- und HipHop-Elemente, die sich gleichzeitig mit subtilen Indie-Klängen verbinden und dann auch mal vorsichtig rockig aus der Wäsche hervorgucken wollen.

Dabei ist häufig unüberhörbar, dass Clueso auf diesem Album seine Finger mit im Spiel hatte. So manch musikalische Pirouette wirkt vertraut und zeugt, nicht nur in den offensichtlichen Clueso-Gastspielen, von der direkten, kreativen Verwandtschaft zum Zughafen. Trotzdem steht hier ganz klar Norman Sinn für sich, der mit seinen vielschichtig arrangierten Stücken alle Chancen der Welt hat, die Ohren der Musikliebhaber zu erobern. Einen ganz Großen hat er damit bereits überzeugt: Herbert Grönemeyer hat den 32-jährigen Sänger kurzerhand als Support-Act für seine Stadiontour quer durch Deutschland engagiert.

Für alle, die nicht bei der Tour dabei sein können, steht als kleiner, viel versprechender Vorgeschmack „König“, die erste Single des Albums, seit dem 3. Juni in den Läden.

Facettenreichtum: 4,5/5
Seele: 4,5/5
Groove: 4/5

Norman Sinn – Was macht Sinn
12 Titel – ca. 12€
Label: Four Music (Sony Music)
VÖ: 24.06.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.