TAIGA im LEISE/laut Wohnzimmerkonzert

Jetzt, wo auch unser virtuelles Wohnzimmer endlich renoviert ist, ist es aber auch wirklich mal an der Zeit, mit etwas Verspätung über unser letztes Wohnzimmerkonzert zu berichten.  Die Osnabrücker Band TAIGA klopfte Ende September kurzfristig und ganz spontan an meine Tür. Und so standen bereits am nächsten Abend etwa 20 musikbegeisterte Menschen rund um das LEISE/laut Sofa und lauschten bei Bier und Muffins einem herzallerliebsten Akustikset des Indiepop-Trios

Gut, eigentlich klopften nicht TAIGA selbst, sondern der Verband Musikland Niedersachsen an meine Tür. Diese hatten im Rahmen ihrer Vorbereitungen des Tages der Niedersächsischen Hausmusik  ein Wohnzimmerkonzert mit den Osnabrückern verlost. Und anscheinend hatte ich tatsächlich irgendwie ganz überraschend  gewonnen. Also schnell ein paar Einladungen verschickt, eine Freundin zum Aufräumen helfen rekrutiert und kaum 24 Stunden später lümmelten ein Haufen guter Freunde und Bekannter auf meinem roten Wohnzimmerteppich und warteten gespannt auf das, was da kommen sollte.

TAIGA sind in Osnabrück fast jedem Musikmenschen ein Begriff und konnten auch deutschlandweit schon einige Fans gewinnen. Die aufstrebende Band ist eng mit dem Wir sind Helden-Keyboarder Jean-Michel Tourette verbandelt, der auch die aktuelle EP Sommer ist vorbei produziert hat. Musikalisch bewegen sich die Herren Angelino Wagener (Gesang, Gitarre, Keyboard), Tobi Schneider (Keyboard, Bass, Gesang) und Gereon Tölg (Schlagzeug, Gesang) in einem bunten Musik-Zeit-Kontinuum aus Fertig, Los!, Angelika Express, Virginia Jetzt und Wir sind Helden, gesprenkelt mit einem winzigen Hauch von Slut und jeder Menge Melancholie und Emotion.

In unserem Wohnzimmer präsentierten sich die Jungs von ihrer besten Seite und begeisterten in kuscheliger Atmosphäre mit einer bunten Mischung aus Stücken ihrer EP wie „Sommer ist vorbei“,  „Regression“, „Das gehört dir“, „Madame Tristesse“ oder „Erinner‘ dich an mich“ sowie älteren Titeln. Gut eine Stunde lang bearbeiteten sie ihre Gitarren, Stimmbänder und Schlagwerk. Natürlich durfte ihre inzwischen frisch veröffentlichte Single „Leicht sein“ nicht fehlen, welche auf ihrer kommenden LP zu hören sein wird. Deren Veröffentlichung haben sich die Jungs gerade mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne gesichert.

Die Jungs bestachen vor allem durch ihre sympathische natürliche, teilweise schon fast schüchterne Art. In der intimen Stimmung war ganz offensichtlich, dass TAIGAs Musik und Texte absolut von Herzen kommen. Belohnt wurden sie dafür mit strahlenden Gesichtern im Publikum und jeder Menge Applaus. Und als Angelino zum Mitsingen aufrief, verwandelte sich der Raum spontan zu einem kleinen TAIGA-Chor.

Vielen Dank, Marie Katzer, für diese schönen Videos!

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.