Video-Interview mit Invisible Urcle: Jeder soll seinen Traum leben können

Die Hamburger Combo Invisible Urcle macht seit Jahren gemeinsam Musik. Zwar nicht immer in feststehender Besetzung, aber dennoch beständig. Klar festlegen lässt sich ihr Stil nicht, zu vielseitig sind die Damen und Herren unterwegs. HipHop, Rap, R&B, Soul, Dubstep und Reggae sind nur einige Stilrichtungen, die die mehr als 10-köpfige Band miteinander vereint.

Am 19. Juli 2013 erscheint das erste gemeinsame Album Wilbert 1000 der riesigen Truppe. Grund genug für mich, mal ein bisschen mit der Band zu quatschen. Ich habe 4/10 von Invisible Urcle Mitte Juni im Hamburger Schanzenpark zum Interview getroffen. Vor ihrem Auftritt beim dortigen Zeltfestival erzählten sie mir, worauf es ihnen bei der Musik ankommt.

SORRY! Entschuldigt den schlechten Ton. Der Wind war übermächtig und meine Kamera am Ende. Ich nehme allerdings gerne Spenden für eine Kamera mit externem Mikro-Eingang entgegen 😉 

Mehr Infos zu Invisible Urcle findet Ihr unter www.invisible-urcle.com – In den nächsten Tagen erscheint auf LEISE/laut auch noch ein Review zum Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.