Illute, Cat.Cat.Cat. & Caleydo – Frauen mit Gitarre in der Lagerhalle

Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues Jahr! 2016 beginnt im Blog mit meinem letzten Konzert des Jahres 2015. Am 30. Dezember habe ich der Veranstaltung „Frauen mit Gitarre“ in der Lagerhalle einen spontanen Besuch abgestattet. Auf der Bühne: Caleydo, Illute und Cat.Cat.Cat. 

Konzerte, die vor 20 Uhr beginnen, verwirren mich. Als ich kurz vor acht in der Lagerhalle ankomme, steckt das Bielefelder Duo Caleydo bereits mitten in seinem Set. Die beiden jungen Damen – mit Gitarre – sind sympathisch und haben mit ihrem gemütlichen Singer/Songwriter-Pop auf der Bühne sichtlich eine gute Zeit. Manchmal wirken die beiden noch ein bisschen nervös und sind schließlich mit ihrem Auftritt etwas schneller fertig als geplant. „Wir wollten so viel erzählen und haben das meiste doch vergessen“, entschuldigt sich Steffi an der Gitarre.

Caleydo Illute Cat.Cat.Cat.
Foto: Katharina Leuck

Illute

„Frauen mit Gitarre“ wird vom Osnabrücker Plattenlabel Timezone veranstaltet. So ist es auch kein Wunder, dass man heute Abend ein paar weibliche, musikalische Highlights aus dem eigenen Roster präsentiert. Weiter geht es mit Illute. Hinter dem Namen, der mich spontan an eine Mischung aus Illuminaten und einer Flöte erinnert, verbirgt sich tatsächlich eine Ute. Begleitet von einer Querflöte. Die aus Ostwestfalen stammende Wahl-Berlinerin wird mir mit ihrem Auftritt noch einiges an Kopfzerbrechen bereiten, aber das kann sie nicht wissen.

Illute hat sich seit Jahren fragilen Singer/Songwriter-Stücken verschrieben. Mit Texten, die durchaus um die Ecke gehen und mit viel Witz daherkommen und offensichtlich mit dem Herzen geschrieben wurden. Mal auf Deutsch, mal auf Englisch, mal gemischt. Mit ihrer sanften Stimme weiß Ute zu verzaubern. Minimal begleitet von Gitarre, Piano, Querflöte oder Glockenspiel, meist von Co-Musikerin Miri Menina. Wenn ich die Augen schließe, erscheint bei den deutschen Songs vor meinem inneren Auge immer wieder Judith Holofernes oder Anna Depenbusch. Bei den englischen Texten spukt mir gerne mal Ingrid Michaelson durch den Kopf. Wunderbar!

Warum bereitet Illute mir denn jetzt nun Kopfzerbrechen? Auf der Audio-Ebene ist doch alles wunderbar. Und schließlich geht es ja um die Musik. Ja, aber. Hach, es fällt mir so schwer, diese Zeilen zu schreiben, ohne komplett oberflächlich zu klingen. Das Bild in meinem Kopf, das sich während der Songs aufbaut, will so überhaupt nicht zu dem Bild passen, was sich mir in der Realität auf der Bühne präsentiert. Der Eindruck klafft wie eine weit geöffnete Schere auseinander. Vor meinem inneren Auge wickeln zwei talentierte junge Damen mit ihrer wunderbaren Musik und starken Ausstrahlung, Grazie, Glanz, Power und einer gewissen natürlichen Grandeur das Publikum um den Finger. Meine geöffneten Augen sehen jedoch zwei Frauen, die zwar wunderschöne Songs im Gepäck haben, von ihrer Körpersprache, Ausstrahlung und Außenwirkung her aber scheinbar gar nicht so recht auf der Bühne stehen wollen. Verhuscht. Teilweise krampfig. Mein Kopf will die ganze Zeit „verbessern“. Anscheinend geht es nicht nur mir so. Nach dem Konzert höre ich einige ähnliche Kommentare. Scheinwerfer sind leider gnadenlos.

Illute Cat.Cat.Cat.
Foto: Katharina Leuck

Cat.Cat.Cat.

Den Abschluss des Abends liefern die Katzen. Oder vielmehr Marie Katzer. Die liebe Marie kennt Ihr, wenn Ihr meinen Blog schon länger verfolgt. Vor zwei Jahren hat sie in meinem Wohnzimmer gespielt, mich im letzten Jahr als Kamerafrau beim Hurricane Festival begleitet und auch sonst ist sie mit ihrer Musik immer wieder hier durch den Blog gespukt. Mittlerweile steht sie mit Marlene als Duo auf der Bühne, die sie am Piano und am Bass begleitet.

Cat.Cat.Cat. haben das Publikum ab der ersten Sekunde auf ihrer Seite. Es ist schön zu hören, wie sich Maries Songs bei den Katzen weiterentwickelt haben. Und auch der erste gemeinsame Song „Bright Eyes“ klingt sehr vielversprechend. Wenn alles gut geht, könnt Ihr das Stück bald auch im Netz hören. Ich freue mich schon.

Hier sind noch ein paar Bilder vom Abend:

2 Gedanken zu „Illute, Cat.Cat.Cat. & Caleydo – Frauen mit Gitarre in der Lagerhalle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.