Hallo Herbst: Das war mein Konzert- und Festivalsommer 2018

Hallo, du wunderschöner Herbst! Irgendwie verfliegt dieses Jahr schon wieder so schnell, dass ich mit dem Atmen kaum hinterher komme. Hatten wir nicht gerade Anfang Juli? Und war ich nicht gerade noch bei The Gaslight Anthem in Köln und, nicht zu vergessen, in Slowenien beim Punkrock Holiday Festival?! 

Ich weiß nicht, was in den letzten fünf Jahren mit meinem Zeitgefühl passiert ist. Meine innere Uhr hängt der realen Jahreszeit immer ein wenig hinterher und kommt nicht mit dem echten Tempo der Funkuhr mit. Konkret tickt meine innere Uhr tickt langsam, während die Tage, Wochen und Monate um mich herum in Windeseile vergehen. Ist das etwa dieses Älterwerden, von dem alle reden? 

Nein, das wird jetzt kein melancholischer Herbst-Blues-Beitrag. Ich war diesen Sommer auf einigen großartigen Konzerten, Festivals und Veranstaltungen. Von einigen habe ich bei Instagram und Facebook etwas gepostet. Aber meistens eben nicht mehr. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich ihnen allen einen eigenen Blogbeitrag gewidmet. Da ich bis heute aber einfach nicht bei allen dazu gekommen bin, hier ein kurzer Rückblick. (Und wäre ich diesen Beitrag schreibe, schaffe ich es tatsächlich, auch noch weitere Bilder hochzuladen. Willkommen in meinem riesigen Throwback 😉 )

2. Juni – Schloga Open Air Osnabrück

Wie immer bekomme ich recht kurzfristig den Auftrag von der Zeitung, mich mal wieder um ein lokales Festival zu kümmern. Dieses Mal das Schloga Open Air. Das Wetter ist schön, der Abend gemütlich. Premiere: Zum ersten Mal radele ich in der Umbaupause eines Festivals nach Hause um meine Kamera zu holen. Und das klappt zeitlich sogar! Mehr zum Festival könnt Ihr hier lesen.

Cliff Barnes and the Fear of Winning beim Schloga Open Air in Osnabrück. Foto: Katharina Leuck

6. Juni – Interview mit Revolverheld in Hamburg

An einem unglaublich heißen Donnerstag fahre ich mit Raoul nach Hamburg, um dort für jpc.de Revolverheld zu interviewen. Es ist mein erstes großes Interview dieses Jahr und ich bin verdammt nervös. Vielleicht, weil ich insbesondere bei dieser Band alles ganz besonders gut machen möchte? Mehr dazu hier.

 

8. Juni – Edition F – 25 Frauen Award in Berlin

Berlin, Berlin, vamos a Berlin! Ich freue mich riesig, auch dieses Jahr wieder beim 25 Frauen Award von Edition F in Berlin eingeladen zu sein. Die Veranstaltung, die jedes Jahr jeweils 25 Frauen für ihre besonderen Leistungen in Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft auszeichnet, feiert ihren 5. Geburtstag und hat sich im Kino International besonders hübsch gemacht. Die liebe Svenja und ich verbringen einen sehr inspirierenden Abend zwischen tollen Frauen, leckerem Essen und cooler Musik von Leyya. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein darf.

 

16. Juni – Fairytale Festival in Osnabrück

Ich darf mal wieder auf einem Festival arbeiten. Einen Tag vor dem Fairytale Festival der Uni Osnabrück kommt die Anfrage der Zeitung, ob ich nicht Zeit und Lust hätte, das Ganze abzudecken. Egotronic und Gurr sind am Start, also ja, na klar doch! Ich schreibe fleißig und fotografiere mich durch den Tag und entdecke The Hunting Elephants aus Böblingen für mich, die Ihr Euch auch ruhig mal anhören solltet. Ach ja, und hier könnt Ihr noch mal alles nachlesen.

Entspannter Nachmittag beim Fairytale Festival 2018. Foto: Katharina Leuck

 

13. bis 14. Juli – Talge Open Air 2018

Dieses kleine Festival ist mir in den letzten drei Jahren wirklich ans Herz gewachsen. Super entspannt mit tollen Leuten und guten Bands. Ich darf wieder für den Veranstalter Fotos machen und Instagram bespaßen. So freue mich an zwei Tagen über Fjørt, Milliarden, Love A, Kann Karate und From Willows. Und bin traurig, dass Adam Angst absagen mussten. Zwischen all den Insta-Stories und Facebook-Updates bin ich nicht dazu gekommen, auch nur einen gescheiten Satz zu den Bands voreinander zu kriegen. Dafür gibt es jede Menge Fotos. Entweder bei Facebook (siehe unten) oder hier.

Ihr Lieben, das war ein ganz wunderbares Wochenende mit Euch! Danke, Danke, Danke für Eure Stimmung, Eure gute Laune,…

Gepostet von Talge Open Air am Sonntag, 15. Juli 2018

 

20. Juli – Wie klingt eigentlich das Felix-Nussbaum-Haus?

Wieder ein Auftrag von der Zeitung, wieder recht spontan. Das Nussbaum-Haus in Osnabrück wird 20 Jahre alt und wird zu diesem Anlass in verschiedenster Form bespielt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich darf an diesem Nachmittag ein paar Stunden einem Performance-Kollektiv durch das Haus folgen und sehr ungewohnten Klängen lauschen. Hier gibt es mehr Fotos und den passenden Artikel dazu.

Cellist Willem Schulz schreitet über die Mauer des Hegertors zur Performance im Nussbaumhaus. Foto: Katharina Leuck

28. und 29. Juli – The Gaslight Anthem in Köln

Diesen Ausflug habe ich schon lange geplant. Schon im Frühjahr habe ich zusammen mit einer lieben Freundin Tickets geordert und mich so darüber gefreut, dass ich dazu einen Artikel geschrieben habe. Wir machen uns ein wunderbares Mädelswochenende in Köln inklusive schickem Hotel und gleich zwei Konzerten von The Gaslight Anthem. Einmal vorne, einmal hinten. Zum ersten Mal seit langem habe ich wieder ein Ticket, stehe (zumindest einmal) recht früh in der Halle und fühle zum ersten Mal seit langem wieder das Kribbeln, weshalb ich vor über 10 Jahren diesen Blog gestartet habe.

4. bis 13. August – Punkrock Holiday in Slowenien

Ich mache zum ersten Mal seit Jahren wieder im Sommer Urlaub – und verbinde das ganze einfach mit einem Festival in Slowenien. Ich habe im Vorfeld über das Punkrock Holiday nur Gutes gehört und bin überrascht, das ich vor Ort wirklich in keinster Weise enttäuscht werde. Die Kulisse zwischen Fluss und Alpen ist mehr als atemberaubend malerisch, das Wetter bombastisch und so wird die Woche mein wohl entspanntester Festivalausflug seit gut acht oder neun Jahren. Weil ich so viele Fotos habe, kommt bei Zeiten auch noch ein eigener Artikel. Und wenn es nur für die wunderbaren Impressionen ist.

17. August – Liza & Kay bei den Streetbeat

Eigentlich dachte ich, dass ich den Auftritt verpassen würde. Aber durch einen Zahlendreher in meiner Tagesplanung fahre ich erst einen Tag später nach Süddeutschland zu einer meiner besten Freundinnen. So habe ich nach einer anstrengenden Woche die Gelegenheit, zusammen mit meinem Bruder einen Abend im Biergarten der Lagerhalle zu verbringen und den niedlichen Songs der lieben Hamburger zu lauschen.

19. August – HUK Coburg Sommer Open Air mit Revolverheld

Manchmal muss man seiner besten Freundin mal etwas Gutes tun. Und so mache ich mich an diesem Wochenende auf gen Nürnberg, um Miri zu besuchen. Es ist ihr erster Ausflug ganz ohne Kind. Papa passt zu Hause auf und ich entführe sie als VIP nach Coburg auf den Schlossplatz, wo wir vor einer atemberaubenden Kulisse unser xtes Revolverheld-Konzert sehen. Zusammen mit alten Freunden ist es doch immer am schönsten <3

View this post on Instagram

About last night… Herrschaftszeiten, wieso wusste ich bisher eigentlich nicht, wie schön Coburg ist? Gestern Abend war ich dort mit der lieben Miri, die dort ihren ersten babyfreien Abend genießen durfte. Zur Feier des Tages habe ich sie mit VIP-Tickets für das Schlossplatz Open Air überrascht. Durch einen echten Zufall waren die sogar tatsächlich nur 6 Euro teurer als die reguläre Karte, obwohl sie von ganz offizieller Stelle kamen. Das machte den Abend gleich noch ein kleines bisschen nicer, das Konzert von @revolverheld sowieso. Die Kulisse auf dem Festival dort ist wirklich atemberaubend. Je nach Programm fahre ich nächstes Jahr vielleicht einfach noch mal hin. Die Rückfahrt war dafür richtig beschissen, aber zum Glück bin ich inzwischen wieder zu Hause. Wenn Ihr auf Konfetti steht, schaut Euch das Video an. Ich habe da wieder eine Konfetti-Slomo eingefangen 🙂 Ich hoffe Ihr hattet alle ein schönes Wochenende und heute einen guten Start in die neue Woche! #leiselaut #blog #revolverheld #zmbtour #bff #travel #coburg #festival #summerlove #girlsnightout #vip #konfetti #slomo #zimmermitblick

A post shared by LEISE/laut – Musik Blog (@leiselaut) on

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.