Donots Adam Angst

Donots + Adam Angst = Split Single

Was passiert, wenn sich die Donots mit ihren Freunden von Adam Angst zusammen tun? Es entsteht eine Split-Vinyl-Single, die mit ihren zwei Songs in diesen Tagen kaum aktueller, kritischer und relevanter sein könnte.

Die kurzen Fakten vorweg: Aus einer liebenswerten Schnapsidee heraus haben Adam Angst und die Donots sich für eine Split Single zusammen getan, die ab diesen Freitag, 2. Juni über die Shops der Bands vorbestellt werden kann. Das Ding kommt nämlich als streng auf jeweils 500 Stück limitierte 10″ Vinyl in spezieller, bandspezifischer Aufmachung daher, die im August 2017 erscheint. Dazu ist das Donots-Label Solitary Man Records wieder auferstanden. Juhu!

Was kann die Single?

Zugegeben, auf den ersten Blick wirkt das Artwork mit Sarg ein wenig morbide, Zynismus und Endzeitstimmung lassen grüßen. „Keiner kommt hier lebend raus“ und „Wir werden alle sterben“ schallt mir  (zugegeben, via Youtube) entgegen. Aber es wären ja nicht Adam Angst und die Donots, wenn sich in den Songs nicht gleich mehrere Ebenen auftun würden. 

Adam Angst glänzt in „Wir werden alle Sterben“ hier mal wieder mit messerscharf intelligenten Texten, die der Gesellschaft ihren Spiegel vorhält. Ganz ähnlich sieht es bei den Donots aus, die mich mit „Keiner kommt hier lebend raus“ an vielen Stellen spontan entfernt an Bad Religion erinnern.

Aber hört erst einmal selbst:

DONOTS

ADAM ANGST

Jetzt erst recht!

Ja, die Welt ist gerade ziemlich krank, gefühlt überall sind nur noch Spinner unterwegs. Deshalb sagen Donots und Adam Angst: „Jetzt erst recht!“. Hier ein Statement dazu, wie die Split-Single entstanden ist:

„Jetzt erst recht!“ Nur mit diesem Credo kann, nein, MUSS man Zeiten begegnen, in denen sich mittlerweile nahezu jeden Tag auf diesem Planeten irgendwelche feigen Arschlöcher für geisteskranke Ideologien in die Luft sprengen.

„Jetzt erst recht!“ will man wiederum trotzig den anderen Arschlöchern ins Gesicht schreien, die unlängst neue, milliardenschwere Waffendeals für weitere Kriege abgeschlossen haben, menschliche „Kollateralschäden“ (sic!) in Kauf nehmen und damit schlussendlich noch mehr Öl ins Terror-Feuer gießen.

Und „Jetzt erst recht!“ muss auch die Entschlossenheit signalisieren, mit der man in diesen Tagen jenen populistischen Arschlöchern entgegenzutreten hat, die all das Chaos nutzen wollen, um rechtes Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft wieder salonfähig zu machen und die mit irren Brandreden täglich noch mehr Angst, Hass und Lügen streuen.

Auf- oder klein beigeben sind keine Option.
Schweigen ist nichts anderes als stille Zustimmung.
Und Wegsehen ist absolut zum Kotzen.

Donots Adam Angst

 

Show you are not afraid.

Dieses Statement spricht mehr sehr aus der Seele und reiht sich in einer meiner liebsten Kunstprojekte – Show you are not afraid. vom Berliner Künstler Mikael Mikael – ein. Denn auch wenn es „da draußen“ gerade düster ist, sollte man sich niemals von Terror einschüchtern lassen und erst recht noch eine Schippe mehr Menschlichkeit an den Tag legen. 

Und so kommen für mich auch die beiden Songs daher. Ich bin gespannt auf die Alben, an denen die Donots und Adam Angst gerade wohl arbeiten. Wenn die beiden Songs als erste Vorboten zu werten sind, könnte das möglicherweise ganz spannend werden. 

Am besten immer noch live.

Vorher gibt es Adam Angst und Donots aber noch live auf einigen Festivals, und zwar hier: 

DONOTS – Live 2017

31.05.17 – Münster, Sputnikhalle
02.06.17 – Nürnberg, Rock im Park
03.06.17 – Nürburgring, Rock Am Ring
04.06.17 – AUT – Wien, Rock in Vienna
10.06.17 – CH – Interlaken, Greenfield Festival
15.07.17 – ESP – Inca, Mallorca’n’Roll Festival
21.07.17 – Karlsruhe, Das Fest
22.07.17 – Cuxhaven, Deichbrand Festival
04.-05.08.17 – Anröchte, Big Day Out
12.08.17 – Wolfsburg, Rock im Allerpark
18.-20.08.17 – Großpösna, Highfield Festival

Foto: Dennis Dirksen

ADAM ANGST – Live 2017

04.06.17 – Mainz, Open Ohr Festival
10.06.17 – Hof, In.die Musik Festival
22.06.17 – Bielefeld, Campusfestival
15.07.17 – Hamburg, Wutzrock Festival
03.-05.08.17 – Elend bei Sorge, Rocken Am Brocken Festival
05.08.17 – Rheine, Trosse Kult Open Air
10.08.17 – Püttlingen, Rocco del Schlacko Festival
09.-13.08.17 – Trebur, Open Flair Festival
18.08.17 – Bonn, Green Juice Festival
26.08.17 – Salzwedel, Forest Jump Festival

Adam Angst
Foto: Markus Hauschild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.