Aktion Arschloch

„Aktion Arschloch“: Schrei nach Liebe wieder in die Charts

Die „Aktion Arschloch“ will mit vereinten Kräften dafür sorgen, dass der Song „Schrei nach Liebe“ von Die Ärzte nach 22 Jahren wieder zurück in die deutschen Singlecharts eintritt.  Aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation und den leider auch immer wieder auftretenden rechten Übergriffen, hat der Song aus dem Jahr 1993 heute wieder mehr Aktualität denn je. Ich finde die Aktion großartig. Wie Ihr mitmachen könnt? Einfach weiterlesen.

Aktionen, bei denen uralte Songs wieder zurück in die Charts gebracht werden sollen, gibt es immer wieder. 2010 war es in Deutschland Blümchen mit „Boomerang“, um gegen die Casting-Banausen von DSDS zu protestieren, davor war es in England „Killing in the Name of“ von Rage Against the Machine. Während die Beweggründe der damaligen Anti-Käufer eher banal war, verspricht die Aktion Arschloch ein weiteres großes Zeichen gegen Rechts zu setzen. Kein Mensch ist illegal.

 

Um bei der Aktion Arschloch mitzumachen, guckt Euch das Youtube Video auf Dauerschleife an, wünscht Euch den Song bei allen Radiosendern, die Euch einfallen und kauft den Song bei den Download-Portalen Eurer Wahl. Wie die Seite „Aktion Arschloch“ bemerkt, ist es darüber hinaus wichtig, den jeweiligen Kauf mit Bestnoten zu beurteilen. Natürlich könnt Ihr den Song auch direkt bei Die Ärzte kaufen. Zu guter letzt erzählt jedem und Eurer Oma von der Aktion. Die Ärzte mit „Schrei nach Liebe“ auf Platz 1 der Charts? Das wäre doch mal was!

2 Gedanken zu „„Aktion Arschloch“: Schrei nach Liebe wieder in die Charts“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.