Alle Beiträge von Katharina Leuck

Ich bin der Kopf von LEISE/laut. Seit 2007 schreibe ich hier meine Erlebnisse auf Konzerten und mit Bands nieder, poste Videos (eigene, und solche, die mir einfach gefallen) und gebe mich meiner Musikleidenschaft hin.

Vineyards und Justus Parker – im Garten!


Vor jetzt schon einer guten Woche standen auf einmal 11 wunderbare Indierock Jungs aus Deutschland und Norwegen in meinem Garten. The Vineyards aus Oslo und Justus Parker aus Wuppertal hatten sich in den Norden verirrt, um meine Willkommensparty zur geilsten Party des Jahres zu machen.
Da in unserem Kaff ja sonst nichts los ist, wird das Konzert auch wohl DAS Highlight schlechthin für die nächsten 20 Jahre bleiben.
Im Prinzip weiß ich gerade gar nicht so recht was ich schreiben soll, denn es war einfach so surreal und atemberaubend.
Wir hatten gut 60 Leute im Garten sitzen, ich bin gecrowd surft, die Zeitung war da, es wurde jede Menge Bier vernichtet, und der erste Sonnenuntergang in Deutschland nach einem Jahr USA war einfach wunderschön, besonders mit der Band im Vordergrund des Bildes.

Ich lasse am besten Bilder sprechen. – Und die Neue Osnabrücker Zeitung: Beste Willkommensparty aller Zeiten

Justus Parker & The Vineyards

Der Festivalsommer ist offiziell eröffnet. Pünktlich mit meiner Rückkehr aus den USA am 1. Juni, beginnt die Rocksaison laut und heiß – im Garten meiner Eltern.

Bei meiner Welcome-Back-Party wird jetzt nicht mehr die hoffentlich 10-stöckige Eistorte die größte Attraktion sein. Nein, mich besuchen nicht nur eine sondern gleich zwei nette Bands.

Am 1. Juni wird Halen gerockt: Indie-Rocker Justus Parker aus Wuppertal und The Vineyards aus Norwegen haben sich als kleines Schmankerl für zwei Wohnzimmer-Gigs selber verlost, und werden einen davon in unserem Garten spielen.

Reinhören kann man schon mal auf www.myspace.com/justusparker und www.myspace.com/thevineyards.  

Neues von Revolverheld

Es gibt neues von einer Band, die mir persönlich offensichtlich sehr am Herzen liegt – jedenfalls wenn mal einen Blick in meine Flickr-Galerie wagt.

Wie jetzt schon weitlaufend bekanntgegeben, singen die Herren Revolverheld den offiziellen DFB-Fansong „Helden 2008“ zur Fußball Europameisterschaft in der Schweiz. Passend dazu werden sie im Oktober eine schöne, runde Deutschlandtour antreten.

Die „Helden 2008“-Tour zieht vom 02.10. bis 18.10.2008 durch folgende Städte:

02.10.2008 – Hameln
03.10.2008 – Flensburg
04.10.2008 – Bremerhaven
05.10.2008 – Osnabrück
07.10.2008 – Fulda
08.10.2008 – Nürnberg
09.10.2008 – Freiburg
10.10.2008 – Karlsruhe
11.10.2008 – Lindau
12.10.2008 – Chemnitz
14.10.2008 – Krefeld
15.10.2008 – Stuttgart
16.10.2008 – Darmstadt
17.10.2008 – Jena
18.10.2008 – Recklinghausen

(Quelle: www.revolverheld.de)

Ich werde auf jeden Fall bei so einigen Terminen dabei sein. Ich bin gespannt, was sich Johannes Strate, Florian Speer, Kristoffer Hünecke, Jakob Sinn und Niels Grötsch sich dieses mal einfallen lassen.

In der Zwischenzeit, vormerken und am 23.05.2008 beim Plattendealer deines Vertrauens kaufen:

Revolverheld-Fanclub

Kieler Woche

Ich war zwar noch nie bei der Kieler Woche, aber der ganzen Veranstaltung geht ja ein wahnsinnig guter Ruf voraus. Dank delta radio werde ich dieses Jahr dann auch mal zu der Zeit in Kiel sein, und mir das Programm soweit es geht auch nicht entgehen lassen.

Bisher stehen folgende Bands fest in meinem Termin Kalender:

One Fine Day
Bad Religion (jaaaa, nach 4 Jahren endlich mal wieder!)
Annette Louisan
Revolverheld
Culcha Candela
Pohlmann
evt. Lotto King Karl

Wenn man bedenkt, dass in der gleichen Woche noch das Hurricane und am nächsten Wochenende auch noch das Vainstream und Serengeti anstehen, kann man jetzt wohl schon sagen, dass das für mich die wohl heftigste Konzertwoche des Jahres wird.

Der Vorteil: ich werde wahnsinnig viel zu berichten haben.
Der Nachteil: Wahrscheinlich werde ich mir am Ende der Woche zum ersten Mal so richtig alt vorkommen und mir denken, dass ich das nicht mehr lange durchhalten werde.

Ich freue mich schon einige der Bands in der Woche mehrfach zu sehen. Ich finde es immer interessant wie sehr ein Publikum die Performance beeinflussen kann.

So long, updates folgen wie immer in derzeit noch unregelmäßigen Abständen.

Serengeti+Vainstream Update

Natürlich kann ich es mal wieder nicht abwarten bis die Veranstalter die offiziellen Spielpläne veröffentlichen. Daher habe ich den Nachmittag damit verbracht, die Schedules der bestätigten Bands zu checken und einen vorläufigen Plan zu basteln, an dem ich mich orientieren kann.

So wie es gerade aussieht, gerät mein bisheriger Plan für mein Wahnsinnswochenende leicht ins Wanken. Anstelle von Revolverheld sind MIA. am Samstag Abend Headliner – die Herren mit dem offiziellen EM Song werden wohl „nur“ Co-Head sein.

Das bringt meine Planung leicht durcheinander – jetzt kann ich gerade nur hoffen, dass einige Bands beim Vainstream früher spielen als angenommen, damit ich nicht erstens nicht all zu viel grandiose Kapellen verpasse und obendrein erst beim Intro in Holte auf den Parkplatz rolle.

Ich werde das alles im Auge behalten. Im schlimmsten Fall muss das Serengeti eben dran glauben und mein erster Besuch bei den Helden 2008 muss noch etwas auf sich warten lassen.

Das Line-Up beim Vainstream ist eben doch wesentlich ansprechender. Da täte es um einiges mehr weh dort einige Bands zu verpassen.

Leise Laut – Von kleinsten Clubkonzerten zu den größten Festivals

Seit mehr als dreizehn Jahren gehe ich auf Konzerte – vor 3 Jahren wurde es mindestens 1 Konzert pro Monat und nun seit gut zwei Jahren bin ich in fast jedem Rockschuppen in Deutschland zu Hause und nehme jedes Festival mit, was mir wenigstens halbwegs zusagt. Ich war vor der Bühne und manchmal auch hinter der Bühne.

Jetzt mache ich meine „Drohung“ wahr: Ich werde mich hier meinen geistigen Ergüssen über sämtliche Shows und Festival hingeben, und Euch fleißig nach jedem Gig berichten.

Mein Jahr in den USA geht langsam aber sicher zu Ende, und mit der heißen Klausurenphase beginnt auch die heiße Bookingphase für mich. Wo buche ich mich überall ein? Wo muss man hin und was lässt man lieber sein?

Mein grober Festivalplan sieht bisher wie folgt aus:

Hurricane Festival Scheeßel
Kieler Woche
Vainstream Rock Fest Münster
Serengeti Festival Schloss Holte-Stukenbrock
Stemwede Umsonst und Draußen

Wer die Daten im Kopf hat wird jetzt sicher stutzen und anmerken, dass die ersten vier Termine alle in einer Woche und teilweise am gleichen Tag sind. Ja, da habt Ihr Recht. Aber genau das macht die ganze Sache so spannend. Werde ich das überhaupt überleben?

Ich + Konzert = Extrem

So muss das. So long.

Planungsupdates werden folgen.