Live im Grünen 2017 – Montag geht’s los

Ein Biergarten, grüne Bäume, Barbecue und eine Bühne mit Musik. Diesen Montag, 24. April, geht es wieder los mit Live im Grünen am Büdchen am Westerberg in Osnabrück. Ich freue mich riesig, dass ich auch in diesem Jahr die Reihe von Timezone Records wieder mit LEISE/laut präsentieren darf. Was Euch da erwartet? Einiges.

Und für alle meine Leser gibt es beim Auftaktkonzert übrigens ein kleines, flüssiges Special. Bis zum Ende lesen lohnt sich 😉 

Frühling bei Live im Grünen

Seit zwei Jahren bringt Timezone Records im Sommer mit der Reihe Live im Grünen jede Woche Musik auf den Westerberg. Dieses Jahr geht es schon etwas früher los – Wer sagt denn, dass Musik live im Grünen nicht auch im Frühling klingt? Das Programm für April und Mai steht und ist wieder vollgepackt mit vielen Künstlern unterschiedlichster Genres. Zwischen Folk, Blues, Rock, Jazz und Singer-Songwriter-Pop ist alles vertreten.

Hier schon mal das Programm im Überblick:

Über die Künstler

Roman Wreden

Roman Wreden bringt melancholischen Folk-Pop ins Büdchen, mit dem er sich oft in einer ganz eigenen, dunkelbunten Welt bewegt. Dabei hat er sein neues Album Let Go & Drift, mit dem er gerade fleißig auf Deutschlandtour ist. 

24. April 2017, 19.30 Uhr im Büdchen (für die Überraschung weiterlesen 😉 )

Felix Meyer & Erik Manouz

Felix Meyer ist Singer/Songwriter aus Berlin/Hamburg, der sich über die Jahre mit High-Class-Straßenmusik einen Namen gemacht hat. Intelligente, bildhafte Texte voll mit kleinen und großen Geschichten, schönen Melodien und tollen Arrangements. 

Eine kleine Anekdote: 2010 sah ich Felix Meyer zufällig auf der Maiwoche auf der Bühne am Herrenteichswall. Ich weiß nicht mehr genau, wie sich das ergab, aber irgendwie bekam ich von seinem Tourmanager einen AAA-Pass und durfte zum ersten Mal nicht nur vor, sondern auf der Bühne fotografieren. Leider finde ich den Blogpost von damals nicht mehr, dafür aber noch die Bilder.

3. Mai 2017, 19.30 Uhr

Schneller & Rannenberg

Osnabrückern, die sich für Blues und Soul interessieren, muss man zu Tommy Schneller und Christian Rannenberg eigentlich nichts mehr erzählen. Die beiden garantieren quasi einen guten Abend.

10. Mai 2017, 19.30 Uhr

SIR & Karl Neukauf 

Die beiden waren im letzten Jahr auch schon bei Live im Grünen. Liedermacher-Musik, die mit verschiedenen Stilen spielt.

https://youtu.be/hhj0TNdQgtE 

17. Mai 2017, 19.30 Uhr

Don Kurdelius & Mindless Orchestra

Don Kurdelius & Mindless Orchestra waren früher als K-Dur unterwegs und gehören ebenfalls zu den Lokalhelden in dieser Runde Live im Grünen.  Soul und 

http://youtu.be/p6k2FsvHvQY 

24. Mai 2017, 19.30 Uhr

Robert Redweik

Nach Blues und Soul bringt Robert Redweik gefühlvollen deutschsprachigen Pop auf die Bühne am Büdchen. Aktuell ist er mit seiner Single „Tempo raus“ unterwegs und veröffentlicht im August sein Album „Dein Vegas“. Der Song „Chapeau“ hat bei Youtube bereits fast 340.000 Aufrufe. Mich würde nicht wundern, wenn sich der Herr im Radio in die Riege Giesinger und Co. einreihen würde.

25. Mai 2017 (Himmelfahrt), 19.30 Uhr

Jail Job Eve

Mit Jail Job Eve hält eine stimmgewaltige Flut Rock Einzug bei Live im Grünen. Dieses Ma hat die 5-köpfige Band mit Frontfrau Victoria die akustische Variante im Gepäck, was an einem (hoffentlich) warmen Frühlingsabend natürlich umso charmanter ist. 

31. Mai 2017, 19.30 Uhr

Übrigens, der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Jeder wirft am Ende einfach das in den herumgehenden Hut, was ihm die Musik wert war.

Auftakt mit Folk-Pop von Roman Wreden – Geheimes Special für meine Leser

Wie gesagt, los geht es diesen Montag, 24. April um 20 Uhr mit Folk Pop von Roman Wreden. Ja, ich weiß, es ist gerade noch etwas frostig draußen und der Osterhase brauchte letzte Woche an einigen Orten den Schlitten vom Weihnachtsmann. Daher findet das Auftaktkonzert auch nicht wie gewohnt auf der Bühne im Biergarten, sondern drinnen im Büdchen statt. Sozusagen in der Wohnzimmer-Edition

Für alle, die bis hierhin gelesen haben und sich am Montag an der Theke im Büdchen mit dem Codewort DONAUWALZER melden, spendiert Timezone Records einen Glühwein. Also, sehen wir uns? 😉 Cheers!

 

2 Gedanken zu „Live im Grünen 2017 – Montag geht’s los“

  1. Die Herausforderung wird nicht sein, den Glühwein zu erhitzen. Aber wer will denn -Temperaturen hin oder her- nach Ostern noch Glühwein trinken? Und falls doch, wo kauft man den um diese Jahreszeit? Selber machen? Hoffentlich gibts die Gewürze zu kaufen…
    Wie auch immer: ich freu‘ mich schon…

    1. Schön, wenn du vorbei kommst! Der Glühwein ist dann für die extra kuschelige Atmosphäre 😉 Kaufen ist bei Getränkehändlern i.d.R. kein großes Problem, sofern der Winter überwiegend so warm wie unserer war. Beim A Summer’s Tale 2016 hat der Veranstalter bei ähnlichen Temperaturen im August innerhalb von 2 Stunden 3000 Liter besorgen können 😉 Da war es so kalt, dass er auch wieder schmeckte, hihi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.