Y'akoto

Konzert-Tipp: Y’akoto

In manche Stimmen möchte man sich am liebsten einfach nur einkuscheln oder gleich damit zudecken. Soulsängerin Y’akoto hat so eine davon. Seit gestern ist Y’akoto auf  Deutschlandtour und stattet auch einem meiner Lieblingsclubs in Osnabrück einen Besuch ab. Am 10. Dezember spielt sie im Rosenhof.

Schon 2012 begeisterte mich die in Hamburg lebende Y’akoto mit ihrem Debüt-Album Babyblues. Tiefgründig, berührend und einfach eine schöne Abwechslung zum Einheitsbrei war die Platte damals für mich. Kulturmedien wie arte lobten Y’akotos Potential und bedachten sie für einen Newcomer mit erstaunlich viel Aufmerksamkeit.

Seit August ist Y’akoto mit ihrem zweiten Album Moody Blues zurück und hat damit wieder ein beachtliches Werk mit einer künstlerischen Tiefe geschaffen, in der man sich gerne verliert. Mein persönlicher Lieblingssong daraus ist „Come Down to the River“, zu welchem die Dame gerade vergangene Woche erst ein neues Musikvideo veröffentlicht hat:

Y’akoto – Come Down To The River

 

Schön, nicht wahr? Das Stück passt gerade so richtig gut, wenn man auf dem Sofa träumt und es draußen so richtig kalt ist. Bleibt nun nur noch die Frage, wie ich das am besten mit dem „In die Stimme hinein kuscheln“ fertig bringe 😉 Das im übertragenen Sinne versuchen, kann man in den folgenden Städten.

Y’akoto auf Tour

01.12.2014 Freiburg – Jazzhaus
02.12.2014 München – Muffathalle
03.12.2014 Zürich – Kaufleuten
05.12.2014 Konstanz – Stadttheater Konstanz
06.12.2014 Stuttgart – Wagenhallen
07.12.2014 Frankfurt – Zoom
09.12.2014 Köln – CBE
10.12.2014 Osnabrück – Rosenhof
11.12.2014 Hannover – Capitol
12.12.2014 Berlin – Binuu
14.12.2014 Hamburg – Fabrik

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Im Rosenhof in Osnabrück seid Ihr mit ca. 28 Euro dabei. Einlass ist um 19 Uhr, los geht’s um 20 Uhr.

Y'akoto
Y’akoto’s Konzerte kann ich nur empfehlen. Foto: Bob Pixel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.