Playlist-Empfehlung: Digster „Hear it First“ – The Naked and the Famous-Vinyls zu gewinnen!

Wie entdeckt Ihr eigentlich neue Musik? Klickt Ihr Euch durch Spotify-Empfehlungen oder surft Ihr stundenlang bei Youtube? Bandcamp? Vielleicht sogar noch Myspace? Ich habe mich in diesem Blogpost ein bisschen näher mit der Spotify-Playliste „Hear it First“ von Digster beschäftigt. Und es gibt was zu gewinnen: 2 Vinyls von The Naked and the Famous!

Wie viele von Euch verbringe ich jeden Tag viel Zeit damit, die Musik meiner Lieblingsbands zu hören und neue Musik zu entdecken. Ich lasse mich gerne quer durch die Genre treiben. Seit es Spotify in Deutschland gibt, sieht das bei mir ungefähr so aus: „Wenn dir Frank Turner gefällt, könnten dir auch das hier gefallen.“ – „Du hast gestern Claire gehört, dann hör’ dir doch auch mal die hier an.“ – Oh ja!

Aber manchmal habe ich gar keine Lust, mir einfach nur komplette Alben oder EPs von Bands anzuhören, die mir aufgrund irgendeines Algorithmus eventuell gefallen könnten. Ich möchte neue Musik entdecken, einzelne Stücke, mich überraschen lassen. Früher war meine erste Adresse in solchen Fällen das Musiknetzwerk We Are Hunted. Leider haben sich die Betreiber vor einiger Zeit Twitter Music zugetan (mit dem ich mich einfach nicht so recht anfreunden kann) und mein geliebtes wearehunted.com traurigerweise geschlossen.

Hear it First!

Jetzt habe ich vor kurzem einen Dienst entdeckt, der für mich endlich die schmerzliche Lücke von We Are Hunted füllen kann: Digster mit seiner „Hear it first“-Playlist. Bei Digster handelt es sich um einen Musik-Playlist-Service, der von Universal Music ins Leben gerufen wurde und neben Spotify auch andere Streaming-Dienste wie beispielsweise Simfy oder WiMP bespielt.

Ähnlich wie früher bei We Are Hunted, gibt es via Digster wöchentlich aktualisierte Playlisten, in denen sich neben den aktuellen Newcomern auch schon mal echte Geheimtipps verstecken können. Besonders in der „Hear it First“-Playlist. Hier kümmert sich laut Presseinfo ein Team aus leidenschaftlichen Musikredakteuren um die Zusammenstellung des richtigen Musik-Mixes, und wühlt sich dabei durch das Repertoire verschiedener Major- und Indie-Label zurück – also nicht nur durch die Bands von Universal Music. Sehr löblich!

In der aktuellen „Hear it First“ tummeln sich derzeit Bands und Künstler wie Claire, Anna F., Family of the Year, The 1975, Haim, Mega! Mega!, Beech, Alin Coen Bands, London Grammar, Lorde, Broken Bells, Lily Allen… Die Liste lässt sich fast endlos fortsetzen. Gerade auf der Arbeit läuft die Liste bei mir nahezu auf Dauerschleife. Am besten hört Ihr aber selbst mal rein. Ich habe Euch das schicke Ding hier direkt eingebunden (weiter unten).

„Hear it First“ ist die erste, nicht mainstream-orientierte Playlist von Digster Deutschland. Entsprechend wird „Hear it First“ wohl erst einmal meine Hauptempfehlung bleiben. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, folge ich im Moment einfach sowohl dem Profil Digster Deutschland als auch der Playlist „Hear it First“ selbst. So bekomme ich derzeit immer automatisch eine Benachrichtigung, wenn es bei „Hear it First“ neue Musik zu entdecken gibt.

Verlosung

Weil mir Digster so gut gefällt und Weihnachten direkt vor der Tür steht, verlost LEISE/laut zwei feine Vinyls von The Naked and The Famous (die übrigens auch in der Playlist vertreten sind). Um zu gewinnen, schreibt bis zum 23.12.2013 eine Email mit dem Betreff „Ich will eine The Naked and The Famous-Vinyl gewinnen!!!“ und Eurem Namen an leiselaut.blog(a)gmail.com. Mit ein bisschen Glück fische ich zusammen mit dem Christkind Euch aus dem Lostopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.