Musikvideo zum Wochenende: Eric Pfeil mit „Süden“

Kennt Ihr zufällig noch Eric Pfeil? Der gute Mann produzierte früher die legendäre Musiksendung „Fast Forward“ mit Charlotte Roche und ist auch noch der Autor des Buches „Pop-Tagebuch“. Und wenn man so wie Eric Pfeil als Musikkritiker sowieso schon so viel mit Musik zu tun hat, kann man ja auch selbst mal unter die Musiker gehen.

Eric Pfeil veröffentlich im September sein Debütalbum Ich hab mir noch nie viel aus dem Tag gemacht. Die erste Single daraus heißt „Süden“. Und weil allein der Songtitel gerade schon so gut zum heißen Wetter da draußen passt, gibt’s hier jetzt das Video für Euch als Wochenendgruß, das übrigens in Rom entstanden ist. Eric Pfeil ist laut Pressemit seines Zeichens großer Fan italienischer Kultur, inklusive der Musik, dem Film und allem drum herum.


Halt, ist das etwa ein „Sommerhit“? Allein bei dem Wort bekommt man ja eigentlich schon mal einen ordentlichen Ausschlag. Aber Eric Pfeil macht einfach mal einen Anti-Sommerhit, einen Song, den man auch mögen kann, wenn man diese ominösen Songs eigentlich hasst, die sich da so lapidar von den Plattenfirmen Sommerhit taufen lassen. Denn Sehnsucht nach irgendwem, irgendetwas oder irgendwohin hat ja schließlich jeder einmal. „Süden“ verkörpert das sehr charmant.

Seit dem 12. Juli kann man den Song auf allen einschlägigen Download-Portalen käuflich erwerben. Auf seiner Facebook-Seite gibt Eric Pfeil noch den Hinweis, dass 2% der jeweils 99 Cent „kommen dem Brautpaar aus dem Video zwecks Finanzierung der Hochzeitsreise zu Gute“. Ich hoffe, dass da mehr als nur ein paar Cent bei rumkommen 😉

Mehr Infos zu Eric Pfeil findet Ihr hier. Habt alle ein schönes Wochenende!

Insgesamt erinnert mich „Süden“ ein wenig an Olli Schulz, nur in ordentlich. Wie gefällt Euch denn der Song?

Ein Gedanke zu „Musikvideo zum Wochenende: Eric Pfeil mit „Süden““

  1. Wenn das Musik ist zerstech ich meinen Kindern eigenhändig die Trommelfelle. Pfeif beweist hier eher nervig als charmant, dass Georg Kreisler mit dem „Musikritiker“ doch recht hatte. „Und da ich weiß, dass ich nichts kann, lass ich auch niemand andern ran.“ Herr Pfeil bleibt also eine absolute Vollpfeife die sich ernsthaft fragen sollte, ob sie der Welt noch etwas positives beizutragen hat. Sollte die selbst gefundene Antwort das eine oder andere Hanfprodukt erfordern, nun… nen Baumarkt wird selbst er wohl noch finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.